Poesie

Wandern.

Fragst du dich manchmal,
wie und wer du geworden bist?
Geh‘ in dich und sei ehrlich,
ich weiß, der Weg ist beschwerlich,
manchmal gefährlich.
Doch du bist es dir schuldig,
also sei geduldig
                           – mit dir selbst.
Frag dich, ob du dir gefällst.
Deine Wärme, dein Licht, umgibt deinen Körper,
das kann ich sehen,
doch du brennst nicht,
genau das kann ich verstehen.
Sei ehrlich zu dir und frag dich,
ob du deine Seele nährst, das, was du liebst,
ob du dir alles vergibst,
was du dir selbst vorwirfst.
Sei ehrlich mit dir,
war deine Angst manchmal größer als dein Mut?
Oder gar die Starrheit oder die Wut?
Bist du den sicheren Weg gegangen,
anstatt es zu wagen, die Wahrheit zu sagen?
Dass du nicht den Weg wählen möchtest,
wie alle anderen.
Deine Seele möchte wandern.

© Nelli H. 

Standard