Poesie

Selbstliebe.

Du weißt, dass ich dich liebe.
Das habe ich schon immer.
Nur sah ich es nicht.
Da ich zu sehr damit beschäftigt war, dich nicht zu mögen.
Rivalen, das waren wir unser Leben lang.
Doch vor kurzem verstand ich, dass es besser ist,
mit dir gemeinsame Sache zu machen.
Denn ich bin du und du bist ich.
Allein existieren wir nicht.
Denn, mein Gott, bist du mir wichtig.
Du bist so wundervoll wertvoll und alles für mich.
Meine Gedanken sagten mir lange Zeit etwas anderes.
Haben mich verdorben, mich verkorkst.
Nur Dunkelheit in mir verbreitet.
Doch dann verstand ich.
Ich liebe dich.
Du bist mein treuster Freund, weißt alles über mich.
Dir muss ich nichts erklären, du verstehst mich wortlos, gedankenlos.
Denn ich bin du und du bist ich.
Getrennt, sind wir Nichts.
© Nelli H. 

Advertisements
Standard
Poesie

Dämonen vergangener Zeiten,
suchen dich,
suchen dich heim.
Ertränken dich,
lassen Schleier zurück.
Jeden Tag gehst du ein Stück näher zum Licht.
Doch traust du dich nicht.
Fürchtest Verbrennungen deiner Seele.
Die tiefer reichen, als du dir vorstellen kannst.
Doch musst du dir klar machen,
dass du dich heilen kannst.
Jeden Tag kannst du dich für dein Glück,
für Zuversicht, für Optimismus entscheiden.
Du kannst stark sein.
Du hast es bis hierhin geschafft.
Bis hierhin.
Jedes Mal aufs Neue hast du gekämpft,
wieso solltest du jetzt damit aufhören?

© Nelli H. 

Standard