Poesie

Light//Love//Strength

Vibrationen des Herzens
lassen verblassen was war.
Was dein Verstand einst gebar,
was geschah.
Erloschen ist alles,
was dir nicht nützt,
dich nicht stützt,
dir keinen Dienst erweist.
Das Negative folgt dem Fluss des Lebens,
aber nicht mehr deinem.
Versteinert ist das Nicht-Lichtbringende,
verschlossen hinter gefluteten Fenstern.
Fenster deiner Seele,
du kannst hinausschauen,
offenen Seins,
du bist eins.
Mit der Energie der Welt,
die den Takt deiner hat.
Verbunden mit der Natur
schöpfst du Kraft
und bist stark verwurzelt,
jeder Gedanke, der purzelt,
ist voller Glanz, voller Reinheit, voller Licht,
vollkommen sein,
wie geht das nur?
Fragst du dich,
wohl wissend,
dass du es bist.
Dein Licht strömt hinaus
und flutet Wiesen,
die Liebe blüht
in dir
und um dich herum.
Jeden Tag kommen Knospen hinzu.

© Nelli H.

Standard
Alltagsgedanken

Ein kleiner Gruß an jeden von Euch!

Hallo, ihr Lieben!

Heute möchte ich mich bei jedem von Euch bedanken, für eure Treue, eure Rückmeldungen und eure liebe Art! ❤

Bin wirklich unfassbar dankbar, dass Ihr mir folgt und Euch stets die Zeit nehmt, meine Texte zu lesen!
Dieser Blog existiert nun seit fast 8 Jahren – eine unfassbar lange Zeit, während der Entstehungszeit dachte ich mir noch, dass es eh niemanden interessieren würde, was ich hier so fabriziere. IHR habt mich eines Besseren belehrt und mich in meinem Bestreben, meine Texte mit der Welt zu teilen, noch mehr bestärkt.

Vor einigen Tagen habe ich eine Autoren-Seite mit dem Titel Fortlaufend auf Facebook angelegt (hier der Link:  https://www.facebook.com/Nelli.Halter) und auch auf Instagram habe ich einen Account, dort findet Ihr mich unter dem Namen poetess_ .
Auf Facebook werde ich nachher auch einen neuen Text veröffentlichen und würde mich unendlich freuen, den ein oder anderen dort begrüßen zu dürfen.
Auf Instagram findet ihr hauptsächlich Fotografien (eine weitere Passion neben dem Schreiben).
Habt Ihr Lust auf Austausch und gegenseitige Inspiration? Dann Los! Freue mich auf jeden einzelnen von Euch!

Fühlt Euch unfassbar geherzt und umarmt,

Eure Nelli!

PS: Hier wird es natürlich auch weiterhin neue Texte und neuen Content geben.
Falls Ihr Fragen habt, gerne raus damit.

Standard
Poesie

Wandern.

Fragst du dich manchmal,
wie und wer du geworden bist?
Geh‘ in dich und sei ehrlich,
ich weiß, der Weg ist beschwerlich,
manchmal gefährlich.
Doch du bist es dir schuldig,
also sei geduldig
                           – mit dir selbst.
Frag dich, ob du dir gefällst.
Deine Wärme, dein Licht, umgibt deinen Körper,
das kann ich sehen,
doch du brennst nicht,
genau das kann ich verstehen.
Sei ehrlich zu dir und frag dich,
ob du deine Seele nährst, das, was du liebst,
ob du dir alles vergibst,
was du dir selbst vorwirfst.
Sei ehrlich mit dir,
war deine Angst manchmal größer als dein Mut?
Oder gar die Starrheit oder die Wut?
Bist du den sicheren Weg gegangen,
anstatt es zu wagen, die Wahrheit zu sagen?
Dass du nicht den Weg wählen möchtest,
wie alle anderen.
Deine Seele möchte wandern.

© Nelli H. 

Standard
Poesie

Jeder Moment, ein Lebensstück.

Alles ist routiniert,
exakt gleich platziert,
das Leben, kein Abenteuer,
es fehlt so oft das Seelen-Feuer.
Wo ist der Drang nach dem Gefühl des Elektrisiertseins?
Dieses maschinenartige Agieren ist nicht meins.
Jeder Moment ist einzigartig und kommt nie mehr zurück.
Jeder Moment, ein Lebensstück.
Ja, seid ihr denn völlig verrückt,
so zu leben, als sei alles selbstverständlich.
Als würdet ihr oder diese Welt ewig existieren.
So atme bewusst diese Schönheit ein,
lasst uns ein Ganzes sein.
Ein friedvolles Miteinander und mit der Natur,
von Hass, Neid und Zerstörung keine Spur.
Wie schön wäre das?
Vollkommene Utopie?

© Nelli H. 

Standard
Poesie

Lebe!

Das Gefühl vermissend, verharre ich im Moment. Die Uhr neben mir tickt penetrant, bringt mein Zwerchfell zum Beben, denn ich höre das Leben an mir vorbeiziehen. So vieles, was ich tun möchte und doch nicht tue, da die Komfortzone so kuschelig weich ist. Sie ist sicher. Doch was ist schon Sicherheit im Vergleich zu einem Adrenalinschub, der die Seele wachrüttelt, dieser kurze Moment von Angst, etwas könnte schiefgehen, doch es geht nichts schief, denn das einzige, was du währenddessen tust, ist leben. Deine Seele möchte hinaus, auf den Spielplatz des Lebens, also lass‘ sie spielen, frei sein, lass dich selbst leben.

© Nelli H.

Standard
Poesie

Universelle Kraft.

So kraftvoll, so intensiv,
so kreativ,
so aufbrausend und energetisch.
Ganz klar und frisch.
Verbanden wir uns.
Wie eine Welle gingst du über, in mich,
hast jede Zelle meines Körpers aufgeweckt.
Meinen Geist wachgerüttelt.
Mir gezeigt, was alles möglich ist.
Mein drittes Auge sah und fühlte,
dass nichts mehr in mir wühlte.
Denn der Blick war klar und fokussiert,
ganz klar interessiert,
an dem Weg,
der vor mir liegt.
Eine Seele, die so stark ist, jede Stolperfalle besiegt.
Ein Herz, das so sehr liebt
und noch mehr gibt,
als bisher.
Denn du und ich,
wir sind verbunden.
Auf ewig.

© Nelli H.

Standard
Poesie

Lass los, was dir nicht mehr dient.

Der Geschmack deiner Worte ist bitter, schlängelt sich an meinen Synapsen entlang, dringen bis ins Innerste und nisten sich ein. Eingeschlossen in einer Black Box, schiebe ich sie in die hinterste Ecke meines Bewusstseins. Möchte nicht fühlen, was du auslöst, möchte nicht betrachten müssen, wie du die Welt und die Menschen, die darin leben, siehst.
Deine Sichtweise ist so dunkel, wie eine sternlose Nacht. Jede Sekunde zwar gerne mit dir verbracht, merkte ich schnell, dass du toxisch bist. Nicht nur für deine Außenwelt, sondern auch für dich selbst. Dein verletztes inneres Kind kann es nicht ertragen, die Ausgelassenheit anderer Menschen zu sehen oder gar zu spüren, wie glücklich man sein kann, wenn man gehen lässt, was einem nicht mehr gut tut.
Gerne würde ich dir begreiflich machen, dass das Leben nicht schwer sein muss, dass du selbst ausgelassen sein kannst, dass du das Leben viel intensiver erleben kannst, als du es tust. Dass es in jede deiner Poren sickern kann, dieses Gefühl der Freiheit, denn du bist Freiheit, du bist Liebe, du bist Licht für diese Welt. Doch bevor du das erkennen kannst, musst du dein Schneckenhaus verlassen.
Deine dunklen Erinnerungen verblassen lassen, dich nicht täglich in ihnen suhlen. Sonderlich lediglich aus ihnen lernen und erkennen, zu welch‘ starker Persönlichkeit sie dich haben werden lassen.

© Nelli H.

Standard